Suche

Grundschule am Mohnweg

Inhalt

Unser Unterricht während der Corona Pandemie

Hier das Schreiben zum Herunterladen: [64.0 KByte]

Ab dem 25.05.2020 öffnet die Schule wieder für alle Jahrgänge.

 Organisation des Unterrichts

 Alle Klassen werden von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in eine A-Gruppe und eine B-Gruppe aufgeteilt.

Alle Schüler der A-Gruppen haben montags und mittwochs Unterricht, alle Schüler der

B-Gruppen haben dienstags und donnerstags Unterricht. Für den Unterricht am Freitag legen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer individuell fest, welche Schüler daran teilnehmen und welche Inhalte Beachtung finden.

Die Klassen 1 - 3 haben Unterricht von der 1 - 3. Stunde. Hier gibt es keine Hofpause. Im Anschluss an den Unterricht essen die Kinder entweder im Essenraum oder im Klassen-raum. Sie werden durch die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer beaufsichtigt.

Die Klassen 4 - 6 haben Unterricht im Zeitraum der 3.- 6. Stunde. Nach der 4. Stunde (das entspricht laut Stundenplan nach der 2. Stunde) ist für die 5. und 6. Klassen eine Hofpause eingeplant. Die 4. Klassen essen in dieser Pause. Sie werden von den Lehrern beaufsichtigt, die in der Stunde zuvor bei ihnen Unterricht haben. Die Klassen 5 und 6 essen nach dem Unterricht.

Der Unterricht beginnt für die einzelnen Klassenstufen zeitversetzt. Die Kinder werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern an den entsprechenden Eingängen abgeholt und nach dem Essen dort wieder entlassen. Die Lehrkräfte der 5. und 6. Klassen entscheiden individuell, ob ihre Kinder vom Treffpunkt abgeholt werden oder ob die Kinder selbstständig zum verab -redeten Zeitpunkt das Schulgebäude betreten.

 

Die Kinder müssen 10 Minuten vor Unterrichtsbeginn an ihren jeweiligen Eingängen warten, damit der Unterricht dann pünktlich starten kann.

Kinder aus der Notbetreuung werden von den Erzieherinnen bzw. dem Erzieher rechtzeitig zum Klassenraum geschickt (wie wir das vom Frühhort kennen). Nach dem Essen bzw. Unterrichtsschluss gehen sie wieder in die Notbetreuung. Es findet weiterhin keine ergänzende Förderung und Betreuung (Hort) statt.

 An den Tagen, an denen die jeweiligen Gruppen keinen Präsenzunterricht haben, bearbeiten die Kinder weiterhin die von der Lehrerin und dem Lehrer erteilten Aufgaben zu Hause. Kinder, die die Notbetreuung besuchen, müssen ihre Aufgaben mitbringen und nutzen dann die dafür vorgesehenen Zeiten zum Lernen und Üben.

 Für den Unterricht am Freitag entscheidet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer, welche Kinder zu welchen Zeiten Unterricht haben (z.B. Kinder mit Förderbedarf, mit Lernrückständen vom Lernen zu Hause, Förderung leistungsstarker Kinder, Projekte in den 6. Klassen, …). Diese Planung ist den Kindern rechtzeitig mitzuteilen.


 Mittagessen

 Am Schulessen Teilnehmende müssen auch auf dem Weg zum Essenraum auf die Wege -regelungen und das Abstandsgebot achten. Dies gilt auch beim Anstellen zum Verteilen des Essens sowie in der vorgegebenen Sitzordnung im Essenraum. Auch dort muss während des Essens auf einen ausreichenden Abstand zwischen den Personen geachtet werden. Das Ausgabesystem Buffet darf nicht angewendet werden.

 Hygieneregeln

Das häufige Händewaschen mit Seife (mindestens 20 Sekunden) gehört zu den wichtigsten Hygieneregeln, die wir alle im Schulgebäude beachten müssen. Dazu sind sichtbar für alle Plakate angebracht. Der Hausmeister wird mehrmals täglich den Bestand an Flüssigseife sowie das ausreichende Vorhandensein von Einmalhandtüchern kontrollieren und im Bedarfsfall auffüllen. 

Ein "Durchmischen" der Gruppen sollte nach den bestehenden Hygieneregeln weitgehend vermieden werden. Toilettengänge sollten so organisiert werden, dass sich (wegen der Abstandsregelungen) maximal zwei Personen im Bereich der Toiletten/Waschgelegenheiten aufhalten.

Zu den wichtigsten Regelungen neben dem ABSTANDSGEBOT (mindestens 1,50 m) gehört, dass so wenig wie möglich Türklinken, Türeinfassungen, Treppengeländer und

Lichtschalter angefasst werden. Diese werden mehrmals täglich von den Reinigungs - kräften desinfiziert.

 Im gesamten Schulgebäude sind Beschilderungen angebracht, die auf die einzuhaltenden Hygieneregeln hinweisen.

 Schulpflicht

 Können die Eltern glaubhaft versichern, dass ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur

Hochrisikogruppe gehört, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Eltern sind verpflichtet, dies der Schule am ersten Tag des

Fernbleibens mündlich mitzuteilen. Spätestens am dritten Tag müssen sie die geeignete Glaubhaftmachung in schriftlicher Form vorlegen.




Organisation der Klassen 1 und 5 für nächste Woche

vom 11.05. bis 15.05.2020

Hier zum Herunterladen des Schreibens: [91.8 KByte]

Für die, die nicht die Möglichkeit zum Download haben, hier der Text:

Organisation des Unterrichts für Klasse 5

Der Unterricht für die 5. Klassen beginnt am 11.Mai 2020 um 8.15 Uhr. Dies gilt erst einmal nur für die Woche vom 11.05. bis 15.05.2020.

So werden am Montag nicht alle Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen das Schulhaus über den gleichen Eingang betreten, sondern:

Klasse 5a:        Eingang Foyer/ Haupteingang

Klasse 5b:        Eingang Turnhalle von der Straße

Klasse 5c:        Eingang Hofeingang Fahrstuhl

 Die Klassen werden von den Klassenlehrerinnen und -lehrern in zwei Gruppen eingeteilt.

Die Lehrkräfte empfangen die Schüler vor dem Schulgebäude an den jeweiligen Eingängen

und begleiten sie in die Unterrichtsräume.

Der Unterricht wird in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, NaWi und GeWi stattfinden. Jede Unterrichtsstunde soll nach derzeitiger Planung 60 Minuten dauern.

Für die Zeit des Unterrichts verbleibt die Gruppe in ihrem Raum. Die Pausen, auch die Hofpausen, werden individuell von den Lehrkräften innerhalb der Gruppen organisiert.

 Das Mittagessen nehmen die Kinder im Klassenraum oder im Speiseraum ein. (abhängig von den Essensteilnehmern)

 Organisation des Unterrichts für Klasse 1

Der Unterricht für die 1. Klassen findet in der Woche vom 11.05. bis 15.05. von Dienstag bis Donnerstag statt.

So werden am Dienstag nicht alle Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen das Schulhaus über den gleichen Eingang betreten, sondern:

Klasse 1a:        Turnhalleneingang Straße

Klasse 1b:        Hofeingang Fahrstuhl

Klasse 1c:        Foyer/ Haupteingang

Klasse 1d:        Turnhalleneingang Hof

 Die Klassen werden in zwei Gruppen aufgeteilt und von ihren Klassenlehrerinnen zu ihrem jeweiligen Unterrichtsbeginn vom Eingang abgeholt.

 Unterrichtszeit für Gruppe A:     8.00 Uhr bis 10.45 Uhr

 Essenzeit für Gruppe A:            10.45 Uhr bis 11.15 Uhr

 Ø  Beaufsichtigt werden die Kinder durch die im Notfallplan eingesetzten Lehrer.

 Unterrichtszeit für Gruppe B:     11.15 Uhr bis 13.45 Uhr

Essenszeit für Gruppe B:          ab 13.45 Uhr

 Ø  Beaufsichtigt werden die Kinder durch die Klassenlehrerinnen.

Die Kinder der Gruppe A werden um 11.15 Uhr von den Klassenlehrerinnen an den jeweiligen Eingängen an die Eltern übergeben.

 Die Kinder der Gruppe B werden um 14.15 Uhr von den Klassenlehrerinnen an den jeweiligen Eingängen an die Eltern übergeben.

 Im Anschluss an den Unterricht findet keine Hortbetreuung statt.

Es gibt weiterhin nur die Notbetreuung. Kinder der 1. Klasse, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen, gehen nach dem Unterricht in die jeweiligen Betreuungsräume.

 Toilettennutzung

Die Jungen der Klassen 1a, 1b und 1d benutzen die Toiletten im Raum 128 (über dem Turnhallen –foyer). (Grund: Bauarbeiten)

Die Mädchen können die Toiletten im Turnhallenfoyer nutzen.

Schulpflicht

 Können die Eltern glaubhaft versichern, dass ihr Kind oder ein Familienangehöriger zur Hochrisikogruppe gehört, kann das Kind dem Unterricht fernbleiben. Es nimmt weiterhin am Lernen zu Hause teil. Eltern sind verpflichtet, dies der Schule am ersten Tag des Fernbleibens mündlich mitzuteilen. Spätestens am dritten Tag müssen sie die geeignete Glaubhaftmachung in schriftlicher Form vorlegen.

 Hygieneregeln

 Das häufige Händewaschen mit Seife (mindestens 20 Sekunden) gehört zu den wichtigsten Hygieneregeln, die wir alle im Schulgebäude beachten müssen.

Ein "Durchmischen" der Gruppen soll nach den bestehenden Hygieneregeln vermieden werden. Toilettengänge sollten so organisiert werden, dass sich (wegen der Abstandsregelungen) maximal zwei Personen im Bereich der Toiletten / Waschgelegenheiten aufhalten.

Die Lehrerinnen der 1. Klassen begleiten bitte die Kinder zu den Toiletten (evtl. Absprache mit der Kollegin der Nachbarklasse/ Teilung Junge – Mädchen)


stufenweise Öffnung der allgemeinbildenden Schulen

ab den 04.05.2020 für die Klassen 6

Liebe Eltern,  
wie Sie den Medien entnehmen konnten, wird der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler an Grundschulen am 04.05.2020 stufenweise wieder aufgenommen.  Die Öffnung der Schulen erfolgt jahrgangsweise und beginnt mit der Klassestufe 6. Die Eltern und Schüler wurden von den Klassenleitungen vorinformiert. Sofern Ihr Kind aufgrund einer speziellen Erkrankung zur Hochrisikogruppe gehört und damit ein erhöhtes Risiko hat, an einer „Covid-19-Infektion“ zu erkranken, kann es nach Glaubhaftmachung und Absprache mit den Klassenleitungen weiterhin zuhause lernen.  Weitere Informationen zur Organisation des Schulbetriebes stehen noch aus.  Die Kultusministerkonferenz legt dazu bis zum 29.04.2020 ein entsprechendes Konzept vor.  Sie werden zeitnah zur weiteren Vorgehensweise über die Klassenleitungen informiert.  Die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler von Eltern aus systemrelevanten Berufsgruppen wird fortgesetzt. Die Pädagoginnen und Pädagogen gehören dann auch zu dieser Berufsgruppe. Abschließend bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund der außergewöhnlichen Situation flexibel handeln und dabei immer den aktuellen Stand berücksichtigen müssen.
 
Mit freundlichen Grüßen Ihre Schulleitung

Unser Unterricht

Stunde
Zeit
0.7.30 - 7.50
 1./2.8.00 - 9.35
 3. 9.55 - 10.40
 4. 10.50 - 11.35
 5. 12.10 - 12.55
 6. 13.05 - 13.50
 7. 13.55 - 14.40


Unsere Unterrichtsfächer von der 1. bis zur 6. Klasse sind:

 Mathematik, Deutsch, Musik, Bildende Kunst, Gewi, Nawi, Englisch, Sachkunde und Sport

1. - 6. Klasse: Religion, Lebenskunde
Für alle Klassenstufen gibt es das freiweillige Angebot des evangelischen sowie katholischen Religionsunterrichts. Auch der Lebenskundeunterricht wird für alle auf freiwilliger Basis angeboten. Die Schülerinnen und Schüler lernen hier viel über das Leben und die Religionen. Genaueres finden sie sie auf den Seiten, auf denen sich sie beiden Fachbereiche selbst vorstellen.

1. - 4. Klasse: Sachkunde
Beim Sachunterricht geht es darum, dass die Schüler die Welt besser kennenlernen. Sie sollen auch lernen, wie sie sich selbst Fragen ausdenken können und mehr erfahren. Die Aufgaben sollen Probleme sein, die es zu lösen gilt. Später, auf der weiterführenden Schule, gibt es dann die einzelnen Fächer Chemie, Geschichte und Physik. Dafür sollen die Schüler vorbereitet werden.

3. - 6. Klasse: Englisch
Ab der 3. Klasse werden die Schülerinnen und Schüler der Grundschule am Mohnweg mit der Fremdsprache Englisch vertraut gemacht. Wir lernen Vokabeln zu sprechen und zu schreiben. In spielerischer Form werden die Kinder zum Umgang mit der englischen Sprache angeregt.

5. - 6. Klasse: Gewi, Naturwissenschaften (NaWi), Schwerpunktbildung
In den Klassenstufen 5 und 6 haben alle Schülerinnen und Schüler jeweils zwei Stunden Schwerpunktbildung (SPB) in der Woche. Hier spezialisieren sich die Kinder auf ein  Fachbereich, welches jeweils für ein halbes Schuljahr gewählt wird. Genaueres finden sie auf unserer Seite zur Schwerpunktbildung.

Zum Seitenanfang springen